.

Protestmail-Generator

Weil gleich lautende E-Mails, die direkt von einer Webseite aus gesendet werden, bei Empfängern oftmals automatisch ausgefiltert werden, stellen wir Ihnen als Anregung aus Textbausteinen zufällig generierte Textvorschläge zur Verfügung. Selbstverständlich können Sie die Texte vor dem Absenden beliebig anpassen oder eigene verfassen.

Falls Sie auf Ihrem Computer kein Mailprogramm verwenden oder Probleme mit dem automatischen Laden der Textvorschläge haben, kopieren Sie bitte einfach Mailadresse, Betreff und Textvorschlag, um auf die von Ihnen bevorzugte Weise E-Mails versenden zu können!

An wen möchten Sie Ihr E-Mail senden? michael.spindelegger@bmeia.gv.at

Mailvorschau

Betreff: Tierschutz in die Verfassung jetzt!

Sehr geehrter Herr Spindelegger!

Es reicht! Schon im März 1996 wurde im Rahmen eines Volksbegehrens die Aufnahme von Tierschutz als Staatsziel in die Verfassung gefordert. Und die ÖVP, wie alle anderen Parlamentsparteien, haben das versprochen. Das ist bereits 17 (!) Jahre her und noch immer warten wir Tierschützer und Tierschützerinnen auf die Einlösung dieses Versprechens.

Bei einer Reihe von Kunstprojekten ermöglicht die in der Verfassung garantierte Freiheit der Kunst Tierquälereien, wie z.B. Goldfische, die in einem Mixer zerstückelt wurden, ein angeketteter Hund, der neben dem Zuschauerstrom verhungern musste, oder das 6-Tage-Theater, in dessen Verlauf als Kunstakt lebende Stiere vor den Augen der ZuschauerInnen getötet wurden. Ohne Tierschutz in der Verfassung kann die Freiheit der Kunst nicht gegen Tierschutzbedenken abgewogen werden.

9 Jahre sind genug! Vor 9 Jahren wurde im Parlament einstimmig für Tierschutz in der Verfassung gestimmt. Als Vizekanzler sind Sie verantwortlich, dass dieser einstimmige Beschluss endlich umgesetzt wird!

Mit herzlichen Grüßen,

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Namen hinzuzufügen!

in Mailprogramm öffnen